[‘Yous:ful]-Ideenwerkstatt zur Entwicklung von Projektideen

06.09.2021 – Am 14. und 16. September findet zum dritten Mal unsere jährliche [‘Yous:ful]-Ideenwerkstatt statt. Ziel der Ideenwerkstatt ist, dass die Schüler*innen gemeinsam mit außerschulischen Expert*innen themenspezifische Projektideen zum Lernen-durch-Engagement entwickeln. Idealerweise nehmen die Schüler*innen nach der Ideenwerkstatt konkrete Projektideen mit und haben eine Vorstellung davon, wie und mit wem (Kooperationspartner) sie ihr Engagement umsetzen können.

Termine: Dienstag, der 14.09. und Donnerstag., der 16.09., jeweils von 15:00 bis 16:00 Uhr

Wo: Online (Zoom)

Anmeldungen: Bitte bis zum 09.09. das Anmeldeforumlar an yousful@buergerstiftung-hamburg.de schicken

 

Folgende Themenräume stehen euch an den beiden Tagen zur Wahl:

 

Dienstag, der 14.09., 15:00 – 16:00 Uhr

(1) Verkehrswende – Straßen zurückerobern // VCD der ökologische Verkehrsclub

Ihr seid der Meinung, dass Autos umweltschädlich sind und zu viel Platz in der Stadt einnehmen? Dann macht euch für eine Verkehrswende stark und plant Aktionen, die sich für die Fußgänger, Fahrradfahrer und den öffentlichen Nahverkehr einsetzen. Der VCD ist dafür genau der richtige Ansprechpartner für euch.

(2) Engagement für Obdachlose // GoBanyo

Menschen, die auf der Straße leben, werden oft lediglich als Bettler*innen wahrgenommen und zu häufig schauen viele von uns einfach weg. Hinter den Menschen stehen aber meist schwere Schicksalsschläge. Wenn ihr für Obdachlose Spenden sammeln, über die Gründe von Obdachlosigkeit aufmerksam machen oder in Einrichtungen der Obdachlosenhilfe mit anpacken wollt, kann euch GoBanyo wichtige Tipps geben.

(3) Gegen Ausbeutung und für einen sozial gerechten Welthandel // Hamburg mal Fair

Wer isst nicht gerne Schokolade und wer freut sich nicht über neue Klamotten oder ein Smartphone? Für die Herstellung dieser Produkte werden oftmals Menschen ausgebeutet und müssen unter menschenunwürdigen Bedingungen arbeiten. Wenn ihr euch für einen fairen Handel engagieren und andere zu einem bewussteren Einkaufen bewegen wollt, besucht diesen Themenraum.

(4) Hands-on-Projekte zum Naturschutz // Naturschutzjugend Hamburg (NAJU)

Wichtige Tipps und Ideen für Urban-Gardening-Projekte bei euch in der Schule oder in eurem Stadtteil erhaltet ihr hier. Auch wenn ihr euch für einen Naturraum oder ein Biotop einsetzen oder direkt etwas für die Artenvielfalt, z.B. in Form von Insektenhotels, machen wollt, ist dieser Themenraum der passende.

 

Donnerstag, der 16.09., 15:00 – 16:00 Uhr

(5) Digitales Engagement // #netzrevolte – Stiftung Lernen durch Engagement

Hate Speech und Fake News bedrohen unsere Demokratie, Cyber Mobbing und die optimierte Selbstdarstellung in den sozialen Medien und der damit einhergehende Schönheitswahn greifen unsere Psyche an. Ihr wollt euch mit den Auswüchsen der digitalen Medien auseinandersetzen und dazu ein Engagement im Netz oder in der realen Welt entwickeln, dann kommt zu #netzrevolte!

(6) Dein gutes Recht // Plan International

Gleichberechtigung, Bildung, freie Meinungsäußerung, Beteiligung und Schutz vor Gewalt sind zentrale Kinderrechte. Trotzdem kennen nicht alle diese Rechte für alle Menschen unter 18 Jahren und sie werden auch nicht immer eingehalten. Wollt ihr daran etwas ändern? Dann kommt in diesen Themenraum und macht euch für eure Rechte stark!

(7) Nachhaltige Schulkantine // Agrar Koordination

Ein grundlegender Wandel unseres Ernährungssystems ist notwendig für den Schutz des Klimas und unserer natürlichen Existenzgrundlagen. Schulen können mit gutem Beispiel vorangehen: Durch mehr Informationen zur nachhaltigen Ernährung, mehr Bio-Lebensmittel, weniger Abfälle und einen nachhaltigen (reduzierten) Einsatz von tierischen Produkten. Doch noch passiert an vielen Schulen zu wenig. Wenn du etwas daran ändern möchtest, komm in diesen Themenraum!

(8) Clever konsumieren und weniger wegwerfen // Stadtreinigung Hamburg

Plastikmüll in den Meeren, Verpackungen auf Wiesen und Wäldern, Mikroplastik im Körper – Wir alle sind schon einmal mit den Folgen unseres Konsums in Kontakt gekommen. Jedes Produkt, welches wir kaufen, wurde mit wertvollen Ressourcen hergestellt und wird doch zu Müll. Was kann jeder Einzelne tun, damit weniger Müll entsteht und mehr recycelt werden kann? Zusammen entwickeln wir Ideen für eine nachhaltigere Welt, in der weniger Ressourcen verbraucht werden.

(9) Für das Klima und gegen ein Leben auf zu großem Fuß // Brot für die Welt

Alle von uns tragen durch unsere Lebensweise zu den klimaschädlichen CO2-Emissionen bei. Doch jeder kann seinen ökologischen Fußbadruck reduzieren, indem wir zum Beispiel weniger Fleisch essen, mit dem Rad zur Schule oder Arbeit fahren, weniger Papier verwenden, Energie einsparen und Ökostrom nutzen. Wir entwickeln gemeinsam Projektideen, wie ihr euren Fußabdruck, aber auch den Fußabdruck eurer Schule oder eures Elternhauses reduzieren könnt und überlegen, wie man Menschen zu CO2-Einsparungen motivieren kann.

BürgerStiftung Hamburg
Gemeinnützige Stiftung des Bürgerlichen Rechts

Schopenstehl 31
20095 Hamburg

Telefon: 040 - 87 88 969 - 60
Telefax: 040 - 87 88 969 - 61