Hamburg hält zusammen – mit Abstand

07.04.2020  Es gibt in Hamburg viel nachbarschaftliche Hilfsbereitschaft – aber nicht immer wissen diejenigen davon, die sie am dringensten benötigen. Deshalb bitten die Gesundheitsbehörde und Hamburger Stiftungen um Mithilfe, alte und hilfsbedürftige Nachbarn über das städtische Senioren-Telefon zu informieren. Mit einem kurzen Brief oder Aushang im Treppenhaus können Kinder und Jugendliche viel bewirken.

Bisher nutzen zu wenige alte Menschen die Hilfsangebote, vermutlich weil sie die Informationen darüber nicht wirklich erreichen oder ihnen das Vertrauen in die neue Hilfsstruktur fehlt. Die Idee ist nun: Ein persönliches Schreiben von Kindern und Jugendlichen aus der Nachbarschaft schafft Wissen und Vertrauen. Bitte fügt dem Vordruck (siehe unten) ein paar persönliche Zeilen hinzu und steckt ihn in die Briefkästen eurer Nachbarn, die krank oder schon etwas älter sind. Ihr könnt das Schreiben auch in eurem Treppenhaus aufhängen, oder an ältere Verwandte und Freunde der Familie schicken. So könnt ihr helfen, ohne selbst direkt in Kontakt zu kommen. Danke für euren Einsatz!

Hamburg_haelt-zusammen-Vordruck

 

 

BürgerStiftung Hamburg
Gemeinnützige Stiftung des Bürgerlichen Rechts

Schopenstehl 31
20095 Hamburg

Telefon: 040 - 87 88 969 - 60
Telefax: 040 - 87 88 969 - 61