Online-Fortbildung am 22.10.: #netzrevolte – digitale Demokratie-Projekte

Social Media bestimmen unseren Alltag, unser Selbstbild, die Erwartungen, die wir und andere an uns stellen. Sie können uns vernetzen und stark machen, sie können mit Diskriminierung, Fake News und Hate Speech Menschen demütigen und unsere Demokratie gefährden. Wie können Schülerinnen und Schüler sich hier engagieren für mehr Tatsachen und weniger Fake, für mehr Miteinander und weniger Hate? Dieser Workshop gibt erste Einblicke anhand von Projektbeispielen und bietet Raum für eigene Ideen und Fragen. Zugleich wird vorgestellt auf welche Unterstützung die Lehrkräfte bei der Begleitung von digitalen Schülerprojekten zählen können.

Wann: Donnerstag, 22. Oktober 2020, von 16.00 bis 18.00 Uhr

Wo: Zoom-Meeting

Workshopleitung: Dr. Houda Algandouzi-Rafat und Yasmin Fahimi von der Stiftung Lernen durch Engagement

Anmeldung: bis zum 12.10.2020 an volker.uhl@buergerstiftung-hamburg.de

#netzrevolte ist ein Programm der Stiftung Lernen durch Engagement, das die demokratische und die digitale Bildung in der Schule verbindet und die demokratische Handlungs- und Urteilsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen im Netz stärkt. Die SchülerInnen setzen sich mit den digitalen Medien und ihren Phänomenen wie z. B. Fake News, Hate Speech oder dem Trend der digitalen Selbstoptimierung auseinander und engagieren sich in selbst gestalteten Engagementprojekten für Vielfalt, Gleichwertigkeit und demokratische Teilhabe in der Zivilgesellschaft – online wie offline.

BürgerStiftung Hamburg
Gemeinnützige Stiftung des Bürgerlichen Rechts

Schopenstehl 31
20095 Hamburg

Telefon: 040 - 87 88 969 - 60
Telefax: 040 - 87 88 969 - 61